Gebärdensprache lernen macht Spaß

Gebärdenkurse


Einblick in die Taube Welt

 



SiGame - Lernspiel-App für Gebärdensprachen

SiGame
 

Unter Leitung der Wiener equalizentist die App SiGame entwickelt worden, die spielerisch Gebärdenkenntnisse vermitteln will:

Über Spiele wie Memory und Quiz können Vokabeln der Sprachen DGS, IS und ASL spielerisch erlernt werden. Es gibt einen Vokabeltrainer und ein Wörterbuch. Da es sich um ein Spiel handelt, gebärdet nicht ein Mensch sondern ein sympathischer Avatar. Zielgruppe sind alle, die an Gebärdensprachen interessiert sind - also Hörende und Gehörlose, Jung und Alt.

SiGame - für Android-Smartphones und iPhones



Stilles Wochenende in Miltenberg

 

Ein ganzes Wochenende in Gebärdensprache kommunizieren, das konnten 12 Teilnehmer vom 19. – 21. 9. 2014 in Miltenberg am Main.

Vermutlich, um den Geräuschpegel nicht zu weit absinken zu lassen, hatten die Verantwortlichen im katholischen Jugendhaus St. Kilian außer der „stillen“ Gruppe noch ein bayerisches Blasorchester mit Trompeten und Posaunen einquartiert.

Die gewohnte lautsprachliche Kommunikation nicht zu nutzen war anfangs ganz schön schwer!

Gleich nach der offiziellen Begrüßung am Freitagabend ging es in die wunderschöne Miltenberger Innenstadt zum Abendessen beim „Faust“. Das Bestellen im Restaurant erwies sich als erste große Herausforderung. Der nette junge Kellner war allerdings sehr flexibel und wir schafften es mit einfachen Gesten und dem Zeigen auf die Karte alle, unser gewünschtes Essen zu bekommen.

Für den Samstag stand ein selbst gekochtes Drei – Gänge – Menü auf dem Programm. Wir bildeten sechs Zweierteams, so daß je zwei Vor-, Haupt- und Nachspeisen gegeneinander antraten. Rezepte aussuchen, einkaufen und in der Küche miteinander arbeiten: alles ohne reden! Wir waren selbst überrascht, wie gut das klappte. Allerdings hätten Schummler auch wenig Chancen gehabt, denn Jutta und Tanya überwachten alle Arbeitsschritte – und natürlich auch die korrekte Kommunikation in DGS.

Da wir uns am Samstag an dem großen und wunderbar leckeren Menü alle überfressen hatten, mussten Tanya und Jutta die DGS-Theorie auf den Sonntag verlegen. Nach einer Schiffsrundfahrt auf dem Main bei Sonnenschein war dann noch Zeit für Idiome.

Freitags wurde die Stimme abgestellt und wer sie trotzdem benutzte, bezahlte eine „Strafe“ von 20 Cent. Das so gesammelte Geld wird an eine Gehörlosenschule in Afrika gespendet. Erst am Sonntag, als alles gepackt und zur Heimreise bereit war, wurden die Stimmbänder wieder aktiviert. Wie seltsam, sich kurz vor der Heimreise von fremden Stimmen zu verabschieden, die offensichtlich zu den bekannten Gesichtern gehörten!

Vielen Dank an die Organisatoren Tanya, Jutta und Auli – hoffentlich bis bald, zum nächsten Stillen Wochenende…


Impressum     AGB